Tore: 0:1 Eichwaldt (42. min) - 1:1 Schmid (65. min), 1:2  Schurig (67. min/Strafstoß), 1:3 Schurig (87. min/Strafstoß)

Coswig spielte mit: Lehmann (TW), Wendel, P. Derfert (82. min St. Scheithauer), Hagemeier, Gräbner, J. Derfert, Langer, Schmid, Petzold, Seb. Scheithauer (Kap.), Berger

Tore: 0:1 Probst (27. min) - 1:1  Thiede (49. min/Strafstoß), 2:1 Thiede (77. min/strafstoß), 2:2 Petzold (78. min)

Coswig spielte mit: Zickler (TW), Wendel, Wackrow (70. mim Schmid), Hagemeier, Lehmann, P. Derfert, Probst, Spevacek (81. min J. DerferT), Petzold, Seb. Scheithauer (Kap.), Jasari (62. min Berger)

Tore: 0:1 Jeschke (22. min), 0:2  Günther (34. min), 0:3 Petzold (37. min) - 1:3 Kerber (49. min), 2:3 Gräbner (65. min/Strafstoß)

Coswig spielte mit: Wünsch (TW), Kerber, Wendel, P. Derfert (44. min Hagemeier), Lehmann, Gräbner, Rost, Zickler, Langer, Seb. Scheithauer (Kap.), Jasari (80. min Spevacek)

Tore: 1:0 Kschiwan (40. min) - 1:1 Berger (50. min), 1:2 Probst (63. min)

Coswig spielte mit: Wünsch (TW), Kerber (72. min Jasari), P. Derfert, Hagemeier, Lehmann, Gräbner, Rost, J. Derfert (Kap./ 85. min Wackrow), Petzold (46. min Berger), Zickler, Probst

Tore: 1:0 P. Derfert (56. min)

Coswig spielte mit: Wünsch (TW), Kerber (62. min Petzold), Wendel, P. Derfert (73. min Spevacek), Hagemeier, Lehmann, Lungwitz, Rost, Langer, Probst, Seb. Scheithauer (Kap.)

Tore: 1:0 Götze (5. min) - 1:1 P. Derfert (75. min), 2:1 Gräbner (80. min)

Coswig spielte mit: Wünsch (TW), Wendel, P. Derfert (80. Spevacek), Hagemeier, Lehmann, Lungwitz, Gräbner, Petzold (48. Rost), Schmid (55. Kerber), Seb. Scheithauer (Kap.), Berger

Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung von der Coswiger FV und dem LSV 61 Tauscha, die mit 2:1 endete. Luft nach oben hatte die Coswiger FV dabei jedoch schon noch. Torsten Lehmann versenkte den Ball in der 18. Minute im Netz des LSV 61 Tauscha. Nach nur 29 Minuten verließ Paul Wyrowski vom Gast das Feld, Paul Kießling kam in die Partie. Lucas Schütt vollendete in der 30. Minute vor 50 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Bis zur Halbzeitpause konnte keine der Mannschaften ihre Torbilanz mehr verbessern. Thomas Hesse schickte Ronny Kerber aufs Feld. Jan Derfert blieb in der Kabine. Der Treffer von Paul Derfert zum Endstand erweckte die Hoffnung, dass die Coswiger FV im kommenden Jahr eine Etage höher spielt (68.). Als Schiedsrichter Dave Grellmann die Begegnung beim Stand von 2:1 letztlich abpfiff, hatte die Heimmannschaft die drei Zähler unter Dach und Fach.

Die Coswiger FV behauptet nach dem Erfolg über den LSV 61 Tauscha den dritten Tabellenplatz. Die Offensive der Coswiger FV in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch der LSV 61 Tauscha war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 43-mal schlugen die Angreifer der Coswiger FV in dieser Spielzeit zu.

Trotz der Niederlage belegt der LSV 61 Tauscha weiterhin den zehnten Tabellenplatz. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr der Mannschaft von Trainer Christian Schulze im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 44 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Kreisoberliga. Die Coswiger FV tritt erst am 27.04.2019 (15:00 Uhr) zum nächsten Spiel beim SV Strehla an. Einen Tag später empfängt der LSV 61 Tauscha den Lommatzscher SV.

Autor/-in: FUSSBALL.DE

Tore: 1:0 Lehmann (18. min), 1:1 Schütt 830. min) - 2:1 P. Derfert (68. min)

Coswig spielte mit: Wünsch (TW), P. Derfert, Hagemeier, Lehmann, Lungwitz, J.Derfert (46. Kerber), Langer, Petzold (64. Rost), Wackrow (70. Schmid), Seb. Scheithauer (Kap.), Jasari

Tore: 1:0 Mehnert (36. min)

Coswig spielte mit: Wünsch (TW), P. Derfert, Hagemeier, Lehmann, Lungwitz (46. min Spevacek), Gräbner, J.Derfert, Probst, Schmid, Seb. Scheithauer (Kap.), Jasari (67. min St. Scheithauer)

Bei schönstem Fussballwetter fand am Sonnabend vor über 100 Zuschauern das Pokalhalbfinale statt. Coswig mit der schmerzlichen Niederlage gegen die 2. Vertretung von Stahl Riesa im Gepäck übernahm sofort nach Anpfiff die Initiative und setzte den Gegner immer wieder unter Druck, durch geschicktes Nachsetzen. Dabei profitierten die Grün-Weissen durch die Ballverluste im Mittelfeld des Gegners und starteten ihr Umkehrspiel. So entstanden die Tore in Hälfte Eins : Spielführer Sebastian Scheithauer nach feiner Einzelaktion zum 1:0; Thomas Gräbner mit einem schönen Freistoßtor zum 2:0 und wiederum Thomas Gräbner per Elfermeter nach Foulspiel im Strafraum an Max Probst.


In Hälfte Zwei versuchten die Gäste dem Spiel noch eine Wende zu geben. Toni Schurig’s 1:3 brachte auch Sand in Coswigs Getriebe, aber mit Glück und Verstand wurde der Vorsprung über die Zeit gebracht.

Pokal-Halbfinale 2018/19
Nun heißt am Sonnabend, den 29.06 um 15.00 Uhr in Lampertswalde das Finale Coswiger FV gegen LSV Tauscha, welche am Sonntag in Röderau/Bobersen selbig in der Verlängerung bezwangen. Abschließend möchte sich die Vereinsführung bei allen recht herzlich bedanken, welche zum Gelingen dieses Halbfinales beitrugen.

Tore: 1:0 Seb. Scheithauer (17. min), 2:0 Gräbner (21.), 3:0 Gräbner (35.) - 3:1 Schurig (51.)

Coswig spielte mit: Wünsch (TW), Bergner (36. min J. Derfert), P. Derfert (72. Hagemeier), Lehmann, Lungwitz, Gräbner, Langer, Probst, Schwese (72. Wackrow), Seb. Scheithauer (Kap.), Jasari

 

Aufstellung und Torschützen wurden vom Verein leider nicht bekanntgegeben.

Impressum | Datenschutz
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok